Natur! Wir sind von ihr umgeben und umschlungen – unvermögend, aus ihr herauszutreten und unvermögend, tiefer in sie hineinzukommen. Ungebeten und ungewarnt nimmt sie uns in den Kreislauf ihres Tanzes auf und treibt sich mit uns fort, bis wir ermüdet sind und ihrem Arme entfallen.
Johann Wolfgang von Goethe
Innere und äußere Natur

Heute lebt mehr als die Hälfte der Menschen in Städten. Viele davon haben sich durch den Konsum von Unterhaltung und dem Alltagsstress von der Natur abgespalten.

- Bewusst oder Unbewusst - sie leiden daran.

Unsere Industriegesellschaft ist so damit beschäftigt, die Wildnis an den Rand unserer Zivilisation zu verbannen, dass wir die uralten Bande zwischen Mensch und Wildnis und zwischen der Inneren und Äusseren Natur nicht mehr bemerken.

Der Zustand der Welt lässt jedoch erkennen, dass das, was mit der Natur geschieht, sich gleichermassen in uns wiederspiegelt und sich in unserem körperlichen wie seelischen Befinden manifestiert.

Diese Abspaltung ist wie ein Trauma und hat zur Folge, dass die Gewalt in der Gesellschaft zunimmt und das seelische Wohlbefinden leidet.

Der deutsche Philosoph Theodor W. Adorno (1903 - 1969) stellte fest, dass "sich die Gewalt, welche der neuzeitliche Mensch der Natur zufügt, gegen seine innere Natur kehrt".

Um wieder ins Gleichgewicht zu kommen und den Weg der Heilung zu finden, bedarf es nur ein paar kleiner Schritte in der äusseren Natur - mit grosser Wirkung auf die innere Natur.

                         

- es passiert etwas mit uns da draussen -

wie das Gedicht von D.H. Lawrence uns verspricht:

- Wieder in die Wälder gehen -

"Wenn wir aus den gläsernen Hüllen unseres Egos heraustreten und nicht mehr wie ein Eichhörnchen im Käfig uns ständig um unsere eigene Persönlichkeit drehen, werden wir vor Furcht und Kälte zittern. Doch es werden uns Dinge begegnen, so dass wir uns selbst nicht mehr kennen. Kühles, wahres Leben wird uns durchströmen. Leidenschaft wird unseren Körper mit Kraft erfüllen. Mit neuer Kraft werden wir aufstampfen, und alles Alte wird von uns abfallen. Wir werden lachen und Gesetze werden sich wie verbranntes Papier kräuseln."

D.H. Lawrence (Britischer Schriftsteller 1885-1930)

Wenn wir unsere Wahrnehmung sowohl nach innen als auch nach aussen erweitern, unsere Sinne ganz der Natur öffnen, findet in unserem Körper und vor allem in unsere Psyche eine ganz erstaunliche Veränderung statt - ein Hochgefühl stellt sich ein.

Diese Veränderung durfte ich schon oft an mir selbst feststellen - wie zufrieden und glücklich ich mich fühle, wenn ich draussen unterwegs bin.

Dies lässt sich auf eine neurophysiologische Reaktion des Körpers auf das "Draußen sein" zurückführen. Wie bei einer tiefen Meditation, werden bei achtsamer und tief empfundener Naturverbundenheit beide Gehirnhälften mit ihren unterschiedlichen Gehirnwellen synchronisiert und auf gleiche Wellenlänge gebracht. Dadurch schüttet unser Hormonsystem Glückshormone (Endorphine) aus. Wir fühlen uns zufrieden und glücklich.

So werden Heilungsprozesse angeregt und wir können auf allen Ebenen Kraft schöpfen.

 

 

 

 

 

 

PROZESSBEGLEITUNG in der Natur

In der Natur finden sich Antworten auf viele Fragen. Öffne Dich für sie und Dir wird Wunderbares begegnen. Die Natur ist Coach, Spiegel und Lehrmeister zugleich und ich werde Dich darin begleiten und unterstützen.

Mit eigenen Themen und Fragestelllungen raus in die Natur gehen, einen anderen Blickwinkel einnehmen und Antworten finden. Die Natur bildet den Rahmen und den Raum dafür.

 

Einzelbegleitung in der Natur je nach Bedarf mit kleinen Ritualen und/oder schamanischer Arbeit

   1/2 Tag mit Vorgespräch und anschliessender Reflektion,

120,- Euro

                                                            

   1 ganzen Tag mit Vorgespräch und anschliessender Reflektion,

 

240,- Euro

ERLEBEN WAS IST !

Wahrnehmen mit allen Sinnen und durch das Erleben einen anderen Blickwinkel einnehmen. Im Tun geschieht vieles und durch das Erleben in und mit der Natur kommt man seiner eigenen, wilden Natur näher.
Mit Achtsamkeit draußen unterwegs zu sein, bedeutet hier und jetzt im Moment

zu leben und dankbar zu sein, für alles was ist.

Erlebnistag draussen in der Natur, mit Achtsamkeitsübungen, Wahrnehmungsübungen,

verschiedene Naturzugänge, (z.B Rezeptivität, Erkundung, Empathie, Spiel, Gestaltung und Kontemplation) und damit verbundenen Zugang zu eigenen Themen.

In Kontakt kommen mit eigenen Themen, die während dem Erleben aufkommen.

Durch Selbstreflexion und gemeinsam in der Gruppe werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet und neue Aspekte angeschaut.

Gut geeignet für kleine Gruppen von 4-6 Personen

120,- Euro/Person

 

 

"Müsset im Naturbetrachten, Immer eins wie alles achten. Nichts ist drinnen, nichts ist draußen;

Denn was innen, das ist außen..."

Johann Wolfgang von Goethe



- Natur- Wildnis- & Erlebnispädagogik für Kinder, Jugendliche & Erwachsene -